Neuigkeiten
23.07.2022, 17:36 Uhr
Fabian Gramling ruft Bürgerinnen und Bürger in Tamm auf Funklöcher zu melden

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in Tamm möchte der Bundestagsabgeordnete Fabian Gramling in den kommenden Sommerwochen die Funklöcher im Wahlkreis Neckar-Zaber aufdecken.

Diese Aktion beruht auf einem aktuellen Anlass, denn erst am 13. Juli hat die Bundesregierung die Gigabit-Strategie aus dem Hause von Verkehrsminister Volker Wissing beschlossen, mit der der digitale Aufbruch gelingen soll. Fabian Gramling dazu: „Laut der Gigabit-Strategie sind bereits mehr als 96 Prozent der Fläche in Deutschland mit dem Mobilfunkstandard 4G ausgestattet. Auch die Karte des Mobilfunk-Monitors zeigt eine gute Abdeckung zwischen Bietigheim-Bissingen, Steinheim und Heilbronn. Aufgrund meiner vielen Touren durch den Wahlkreis weiß ich aber: so kann das nicht stimmen. Nun will ich es genau herausfinden!“

Deshalb startet Fabian Gramling einen Aufruf: „Ich rufe die Bürgerinnen und Bürger in Tamm auf, mir und meinem Büro in den kommenden Wochen Funklöcher mitzuteilen. Egal ob bei Wander- oder Radtouren in den Sommerferien, Spaziergängen mit dem Hund oder beim täglichen Weg zur Arbeit: Wer merkt, dass das Handy keinen oder kaum Empfang hat, muss sich nur den Standort merken und mir im Nachhinein das Funkloch mitteilen.“ Mit den ermittelten Funklöchern möchte der Bundestagabgeordnete dann auf Volker Wissing und die Mobilfunkanbieter zu gehen, um diese Missstände schnellstmöglich zu beseitigen.

Lukas Tietze, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Tamm, begrüßt die Aktion des Bundestagsabgeordneten: „Tamm und Umgebung ist eine der lebenswertesten Regionen und das Zuhause vieler Menschen. Ein flächendeckender Mobilfunkempfang ist jedoch die Voraussetzung dafür, um unsere Attraktivität auch weiterhin zu erhalten.“

Auch für Fabian Gramling ist die flächendeckende Mobilfunkabdeckung ein besonderes Anliegen:  „Die Nutzung von mobilem Internet ist heutzutage unerlässlich und sollte zur Grundversorgung gehören, genauso wie ein Stromanschluss und fließend Wasser. Vor allem aber auch bei Notfällen ist es wichtig, dass zu jeder Zeit und an jedem Ort ein Hilferuf abgesetzt werden kann.“

Funklöcher können mit dem Betreff „Mein Funkloch nach Berlin“ an die E-Mailadresse fabian.gramling@bundestag mitgeteilt werden. Der Standort sollte dabei so mitgeteilt werden, dass er im Nachhinein mit einer Stecknadel auf einer Karte festgestellt werden kann.

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Fabian Gramling CDU.TV CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Stadtverband Tamm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 80348 Besucher