Neuigkeiten
22.11.2021, 09:41 Uhr
Jahreshauptversammlung der CDU Tamm

Der CDU-Gemeindeverband Tamm hat am Mittwoch, den 03. November 2021, seine alljährliche Jahreshauptversammlung in der VfB Gaststätte in Tamm abgehalten. Neben zahlreichen Mitgliedern durfte der Vorsitzende Lukas Tietze auch den frisch gewählten Bundestagsabgeordneten Fabian Gramling in Tamm begrüßen. Auch der Abgeordnete aus dem Landtagswahlkreis Vaihingen, Konrad Epple, besuchte die Hauptversammlung der Tammer CDU. Ebenfalls zu den Gästen gehörte die Vertreterin der Kreis-CDU Elke Kreiser sowie die stellvertretende Vorsitzende der CDU Ludwigsburg, Ingeborg Choeb. Auch der Vorsitzende der CDU Asperg, Tobias Weißert, gastierte im Nachbarverband und übernahm gleichzeitig die Tagungsleitung der Versammlung. Vervollständigt wurde die Gästeliste durch Christian Schäuffele als Stabstelle Bürgermeister der Gemeinde Tamm.



Nach einigen Formalitäten sowie der allgemeinen Begrüßung hielt der Vorsitzende der CDU Tamm, Lukas Tietze, seinen Rechenschaftsbericht. Er resümierte in seinem Bericht das Amtsjahr, welches insbesondere durch die beiden Wahlkämpfe zur Landtags- und Bundestagswahl geprägt war. Trotz dem nicht zufriedenstellenden und schlechten Abschneiden der CDU insgesamt konnte die CDU in Tamm durch ihre zahlreichen Aktivitäten jeweils verhältnismäßig sehr gute Ergebnisse erzielen. Durch die Unterstützung des gesamten Vorstandes konnten so die jeweiligen Plakatierungen, insgesamt 20 Wahlkampfstände, das Verteilen von Flyern und Wahlkampfzeitungen sowie die Unterstützung im digitalen Raum organisiert werden. Während bei der Landtagswahl in Tamm das beste Ergebnis im Wahlkreis 12 für die CDU eingefahren werden konnte, gehörte der knapp 13.000 Einwohner starke Ort auch bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 266 zu den stärksten Orten und lag sowohl in der Erst- wie auch der Zweitstimme über dem Wahlkreisergebnis. Fabian Gramling bedankte sich für die große Unterstützung im Bundestagswahlkampf und sicherte der Tammer CDU eine enge Zusammenarbeit zu. In seinem Bericht aus Berlin gab der junge Abgeordnete spannende und interessante Einblicke in den aktuellen politischen Betrieb in Berlin, der natürlich unter dem Einfluss der sich bildenden Ampel-Koalition steht. Gramling selbst betonte aber, dass es jetzt Zeit für eine inhaltliche Erneuerung der CDU wäre und man vollen Mutes die Aufgabe der Oppositionspartei annehmen und angehen müsse – nach vorne blicken, und nicht zurück, sei nun das Stichwort der Stunde.

Außerhalb der Wahlkämpfe wurde der mit der CDU Asperg gemeinsam durchgeführte Neujahrsempfang beider CDU-Verbände hervorgehoben. Trotz der Umstände durch die Corona-Pandemie wurde das traditionelle Format nicht abgesagt, sondern digital durchgeführt. Auf den kulinarischen Teil mussten die über 50 Teilnehmer ebenfalls nicht verzichten, da die Vorstände beider Verbände jedem angemeldeten Mitglied und Gast ein vom Ringhotel Adler vorgepacktes „Essens-Paket“ inklusive einer kleinen Flasche Sekt ausgefahren und vorbeigebracht haben. Beide Verbände haben so bewiesen, dass sie „Krise meistern“ können und neue und innovative Lösungen für die schwierigen Umstände gefunden haben.

Der Tammer CDU-Vorsitzende Lukas Tietze zeigte sich mit der Arbeit des Verbandes sehr zufrieden und resümierte: „Der Fokus dieses ersten Jahres der zweijährigen Amtszeit des Vorstandes lag klar auf der Organisation und Durchführung der beiden Wahlkämpfe – diese ist per se eine Herausforderung für einen Ortsverband unserer Größe. Wir haben dennoch eindeutig bewiesen, dass wir dieses Jahr mit Bravour gemeistert und unsere eigenen Ziele sogar übertroffen haben. Ein großes Dankeschön geht hierbei an alle meine Vorstände und Mitglieder, die mit Rat und Tat unterstützt haben, wo sie nur konnten. Ein besonderer Dank geht an meine Stellvertreterin Sigrid Wehner, die jederzeit zur Stelle war, wenn man sie gebraucht hat, und auch bei der Organisation maßgeblich mitunterstützt hat. Dieser „Team-Gedanke“ zeigt, dass man nur gemeinsam politisch erfolgreich sein kann. Wir werden es uns gerade angesichts des bundesweit schlechten Abschneidens der CDU zur Aufgabe machen, unsere Arbeit vor Ort zu intensivieren, den Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern zu vertiefen und gemeinsam für die besten Lösungen und Konzepte zu kämpfen. Nur wenn wir vor Ort fest verwurzelt sind, können wir im Großen erfolgreich sein.“




CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Tamm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 78300 Besucher