Neuigkeiten
18.12.2017, 10:26 Uhr
Rückblick 2017 - Ausblick 2018
Veröffentlichung im Amtsblatt in der KW 51 - Autor Wolfgang Fröhlich

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2017 war in der „großen“ Politik in Berlin vor allem von der Bundestagswahl und den bislang erfolglosen Gesprächen über eine Regierungsbildung geprägt. Die große Mehrheit unserer Bevölkerung erwartet vollkommen zu Recht, dass die Verhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD nun rasch zu konkreten Ergebnissen führen als Grundlage für eine stabile Koalitionsregierung.

Prägend für die „kleine“ Politik in Tamm war in diesem Jahr unsere schwierige Haushaltssituation, die sich vermutlich auch im kommenden Jahr nicht wesentlich verbessern wird. Trotz der enger gewordenen finanziellen Spielräume hat der Gemeinderat zahlreiche Entscheidungen für eine gute Weiterentwicklung unserer Gemeinde getroffen. Vier Vorhaben, die uns besonders wichtig sind, möchten wir in dieser letzten Ausgabe des Amtsblattes im Jahr 2017 erwähnen:

·         (1) Die gemeinsame Mensa für die Realschule und die  Gustav-Sieber-Schule ist im Bau. Sie ist dringend erforderlich für einen gelingenden Ganztagsbetrieb. Während der Bauzeit sind Belastungen für Schüler, Lehrer, Betreuer und Eltern leider nicht zu vermeiden. Wir hoffen, dass im Schuljahr 2018 / 2019 die Zeit der Provisorien an beiden Schulen zu Ende geht.

 

·        (2) Der Bebauungsplan „Alter Ort“ ist Mitte dieses Jahres rechtskräftig geworden. Er soll eine geordnete bauliche Entwicklung im Ortskern gewährleisten. Bauherren, Angrenzer und Grundstückseigentümer erhalten dadurch klare Regelungen für Neubauten oder Umbauten. So können innerörtliche Grundstücke besser baulich genutzt werden, anstatt neue Flächen zu versiegeln. Etliche Projekte wurden bereits begonnen, andere sind konkret geplant.

 

·        (3) Nach langwierigen Grundstücksverhandlungen und der Aufstellung eines Bebauungsplans kommt das Investitionsvorhaben auf dem ehemaligen Böhringer-Areal inzwischen sehr gut voran. Eine viele Jahre ungenutzte Industriebrache erhält wieder eine gewerbliche Nutzung. Wir freuen uns über die damit verbundene Verbesserung der Einnahmen der Gemeinde aus der Gewerbesteuer. Entsprechend unserer Forderung wird die Erschließung des Areals ausschließlich über die bereits bestehende Zufahrt gegenüber dem Schützenhaus erfolgen. Die Hölderlinstraße darf nur noch als Zufahrt in Notfällen genutzt werden.

 

·        (4) Die Nachfrage nach Baugrundstücken in Tamm vor allem von jungen Familien ist nach wie vor sehr groß und kann derzeit nicht gedeckt werden. Daher wurde für den Bereich nördlich der Calwer / nördlich der Stuttgarter Straße ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt. Vorgesehen ist eine Bebauung mit Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern. Auch eine Kindertagesstätte ist geplant. Für uns ist wichtig, dass der Holzweg als Grünzug und Übergang in die freie Landschaft erhalten bleibt. Als nächster Schritt soll eine Bürgerbeteiligung stattfinden.


Gerne bleiben wir mit Ihnen über diese und andere Themen der Kommunalpolitik im Gespräch – etwa bei den Neujahrsempfängen oder bei anderen Veranstaltungen zu Beginn des Jahres 2018. Zunächst aber wünschen wir Ihnen einige ruhige Tage über Weihnachten und den Jahreswechsel mit viel Zeit für Ihre Familie und Ihre Freunde sowie Gelegenheiten, um Kraft zu schöpfen für das kommende Jahr.


Für den CDU-Ortsverband: Petra Brenner, Siegfried Winkler, Michael Wolf


Für die CDU-Fraktion im Gemeinderat: Adolf Bommer, Wolfgang Fröhlich, Robert Malessa, Richard Wyrich


 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Tamm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 43076 Besucher